Kloster Loccum

Zurück

 Standort

Kloster Loccum

Kloster 2
31547 Rehburg-Loccum/OT Loccum

Telefon: 05766 96020
E-Mail:
Internet: http://www.kloster-loccum.de
Kloster Loccum

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden in Kürze geändert und bekannt gegeben. Führungen: 1.4.-31.10. Samstag und Sonntag jeweils um 15.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Das in damals tiefster (und sumpfiger) Einsamkeit gegründete Kloster ist heute noch in mehrfacher Hinsicht sehr lebendig: Zum einen dient es als international bekannte Stätte von Fachtagungen; zum anderen werden dort angehende Pastoren ausgebildet, die auch dort leben. Die Klosteranlage selbst ist in weiten Teilen unverändert; besonders beachtenswert sind neben Speisesaal und Bibliothek der Kreuzgang und die Klosterkirche. Letztere wartet mit einer Vielzahl wertvoller Kunstgegenstände (Reliquienschrein, Chorgestühl) auf und ist zudem häufig Ort excellenter Konzerte (weithin bekannt: Mozarts "Requiem" in der Weihnachtszeit). Die Stiftskirche "Maria und Georg" ist bis heute die Kirche des Klosters und zugleich Gemeindekirche. Zisteziensermönche haben sie um 1240 gebaut und in ihrer bewusst kargen Weise ausgestattet. Beachtenswert sind z. B. die Glasfenster an der Westfront mit der Taufe Jesu, 1960 von Hans Gottfried von Stockhausen gestaltet oder die Mondsichelmadonna an der gegenüberliegenden Ostwand von ca. 1460. Neben der Tagungsstätte beherbergt das Kloster heute ein evangelisches Predigerseminar. Im angrenzenden Klosterwald kann man herrlich spazieren gehen, wenigstens eine Runde um den Bachteich gehört zu einem Kloster-Besuch. Der Zisterzienserpfad vermittelt mit seinen Informationstafeln einen Eindruck in das frühere Klosterleben.